Samstag, 27. Mai 2017

Leichte Wanderung am Fellhorn bei Oberstdorf

Dieses Mal führt uns mein Vorschlag ans Fellhorn bei Oberstdorf.

Bereits die Auffahrt in den großen Kabinen der Fellhornbahn macht den Ausflug garantiert zu einem absoluten Erlebnis!
Wir fahren über die beiden Sektionen hinauf bis zur Gipfelstation der Fellhornbahn.
Wer möchte, kann von dort aus zuerst den Weg hinauf zum Gipfel des Fellhorns wählen. Der Weg führt über zahlreiche Stufen schnell nach oben. Aber aufgepasst, wer hier bereits zu viel Energie verbraucht, für den wird eventuell der weitere Weg recht mühsam. 
Ich empfehle, kleineren Kindern den Weg hinauf zum Gipfelkreuz zu ersparen.

Wir folgen dann dem Wanderweg 1 in Richtung der Kanzelwandbahn, die vom Kleinwalsertal hinauf führt. Auf dem Weg entlang des Grats solltet Ihr bitte stets Eure Kinder gut im Blick haben, damit nichts passieren kann.
Die Gipfelstation der Fellhornbahn
Momentan liegt noch recht viel Schnee im oberen Bereich des Fellhorns. Die Wege sind jedoch mit festem Schuhwerk gut begehbar. Und unsere Kids hatten auch viel Spaß dabei, teilweise in den Schneefeldern neben dem Weg zu laufen. Es gab sogar noch eine kleine Abschluss-Schneeballschlacht für diesen Winter zwischen den Jungs und ihrem Papa.
An anderen Stellen blühen dagegen am Fellhorn die Krokusse, der Enzian und viele schöne Wiesenblumen mehr. 
Krokusse

Und gar nicht so weit entfernt von der Gipfelstation konnten wir in der Ferne sogar zwei Murmeltiere beobachten. Die zeigen sich jedoch nur dann, wenn nicht zu viel Trubel am Berg ist und die Wanderer nicht zu laut sind.
Wir folgen dem Weg immer weiter, bis wir nach gut 45 Minuten Gehzeit in eine Senke unterhalb der Bergstation der Kanzelwandbahn kommen. Dort zweigen wir nach links ab in Richtung der Mittelstation der Fellhornbahn. 
Nach ungefähr 45 weiteren Minuten erreichen wir die Alpe Obere Bierenwang.Hier kann man gemütlich einkehren und eine Pause machen, bevor es im weiteren Verlauf des Weges zur Mittelstation leicht ansteigend weiter geht. 
Mittelstation der Fellhornbahn
Nach vielleicht 30 Minuten sind wir an der Mittelstation der Fellhornbahn angelangt. Dort befindet sich auch ein schöner Kinderspielplatz, in dem die Kinder noch etwas spielen können, bevor es mit der Gondelbahn wieder talwärts geht.

Der Weg ist ein schöner Wanderweg in alpinem Gelände. Deshalb sollten auch Kinder gutes Schuhwerk tragen. Der Weg ist leider nicht für Kinderwagen geeignet.

Einen schönen Tag am Fellhorn wünscht Euch
Euer Markus


Donnerstag, 11. Mai 2017

Fahrten mit den Allgäuer Bergbahnen - Sparen an Mutter- und Vatertag

Lieber Leserinnen und Leser meines Blogs,

am kommenden Sonntag ist Muttertag!
Und kurz darauf ist Vatertag. 

Mein heutiger Tipp ist kein konkreter Ausflugstipp, sondern ein Spartipp. Denn an den beiden Tagen kann man bei einigen Allgäuer Bergbahnen so richtig sparen. 
Bei einigen Bergbahnen fahren am Muttertag die Mütter und am Vatertag die Väter kostenfrei mit der Seilbahn auf den Berg und auch herunter. Eine Familie mit kleinen Kindern kann an den beiden Tagen je nach Seilbahn im Allgäu zum Preis von nur einer erwachsenen Person auf den Berg fahren. Wer also am Mutter- oder Vatertag mit der Bahn auf den Berg will, für den kann sich ein Blick auf die Webseiten der verschiedenen Seilbahnen absolut lohnen.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei Eurem Muttertags- und Vatertagsausflug!

Euer Markus