Mittwoch, 12. April 2017

Das Illerparadies in Lauben bei Kempten

Heute möchte ich Euch das Illerparadies in Lauben bei Kempten vorstellen.
Schon öfters sind wir an dem Wegweiser zum Illerparadies an der Dietmannsrieder Umgehungsstraße vorbeigefahren und ich war schon seit Längerem neugierig darauf zu erfahren, was sich dahinter verbirgt.

Am vergangenen Wochenende war es dann soweit und wir sind für einen Nachmittagsausflug nach Lauben-Hinwang gefahren. 

Das Illerparadies ist Gasthof und kleiner Freizeitpark in Einem. 

Im Freizeitpark warten verschiedene (nostalgische) Attraktionen auf die kleinen Besucher, wie zum Beispiel eine Eisenbahn, eine Oldtimer-Bahn, eine Auotoscooter-Anlage, ein Loona-Loop und vieles andere mehr. Außerdem befindet sich im hinteren Teil des Geländes noch ein Wildgehege.
Der Eintritt in den Freizeitpark ist kostenlos und man muss nur für die Anlagen bezahlen, die man benutzt. Die meisten Sielgeräte sind für Kinder ab circa vier Jahren geeignet. Für kleinere Kinder sind die Möglichkeiten im Illerparadies leider etwas eingeschränkt. Die Preise je Fahrt liegen momentan zwischen 50 Cent und zwei Euro.
Nachdem wir mit unseren beiden Jungs einmal durch den Park gelaufen sind und die Kinder mit ein paar Fahrzeugen fahren durften haben wir noch am Wildgehege vorbeigeschaut. Danach haben wir den schönen, sonnigen Frühlingstag bei einem kleinem Eis auf der Terrasse des Gasthauses ausklingen lassen.

Leider gibt es viele negative Äußerungen im Internet zu dem kleinen Freizeitpark.
Natürlich sind die Anlagen nicht mehr die Neuesten, aber stört das die Kinder? Unsere Kinder hatten jedenfalls viel Freude an den Fahrgeräten und für uns alle war es ein schöner Familienausflug! Hier noch der Link zum Illerparadies.

Wer "alt" mit "schlecht" gleichsetzt, dem empfehle ich allerdings, nicht ins Illerparadies zu kommen.

Euer Markus