Donnerstag, 22. September 2016

Wanderung von der Berg- zur Talstation der Hornbahn von Bad Hindelang

In meinem heutigen Vorschlag für eine kleine, einfache Wanderung geht es nach Bad Hindelang im Oberallgäu.

Diese kurze und entspannte Wanderung hat Einiges zu bieten: eine Bergfahrt in einer der Gondeln der Hornbahn - ein Highlight für viele Kinder; einen tollen Ausblick ins Ostrachtal; eine einfache Wanderung vom Berg ins Tal.

Unser Ausflug beginnt an der Talstation der Hornbahn in Bad Hindelang.
Mit der Bergbahn geht es in wenigen Minuten hinauf auf ca. 1.300 Meter Höhe.

Hinter der Bergstation geht es rechter Hand auf dem leicht ansteigenden, breiten Weg bis zum Burgschrofen, den wir innerhalb von einer viertel Stunde erreichen. Der Burgschrofen ist ein schöner Aussichtspunkt, von dem aus wir einen tollen Blick ins Ostrachtal sowie in das Illertal genießen können. 

Nachdem wir diesen Ausblick genossen haben, gehen wir zunächst wieder auf dem gleichen Weg zurück in Richtung Bergstation. Wir biegen jedoch vorher nach links ab auf den Weg, der uns in Richtung der Talstation führt. In mehreren weiten Serpentinen geht es mal steiler, mal weniger steil auf dem breiten, gekiesten Weg zurück ins Tal. Dabei müssen wir nur den Wegweisern in Richtung "Talstation Hornbahn" folgen. Im Tal wieder angekommen überqueren wir abschließend noch die Ostrach über eine Brücke und dann stehen wir nach ca. zwei Stunden wieder am Parkplatz der Hornbahn von Bad Hindelang.

Diese Wanderung eignet sich hervorragend für kleine Kinder ab ca. 3 Jahren.
Es ist eventuell hilfreich für die Kinder, wenn sie sich mit Wanderstöcken ein wenig beim Bergablaufen abstützen können.

Eine genauere Wegbeschreibung findet Ihr hier

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Wandern.
Euer Markus  

Dienstag, 13. September 2016

Der Buron-Kinderpark bei Wertach

Liebe Leserinnen und Leser,

jetzt geht's los - der erste Eintrag in meinem Blog "Familienausflüge-Allgäu".

Der Sommer neigt sich dem Ende und die letzten heißen Tage des Jahres sind gezählt. Aber auch der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit, in der es uns im Allgäu bestimmt nicht langweilig werden muss. 

Heute möchte ich Euch den Open-Air Buron-Kinderpark vorstellen.
Die Betreiber der Buron-Skilifte haben in den vergangenen Jahren einen wunderschönen Kinderpark im Bereich der Talstation des Buron-Skilifts errichtet.

Kleine und große Kinder bis ca. 12 Jahren können sich hier ganz nach Belieben austoben.
Auf die Kinder warten für ein kleines Eintrittsgeld ein Kletterparcours, ein Wasserspielplatz, Hüpfburgen, Trampoline, Traktor- und Bobby-Car-Fahrzeuge, den Fre-Feuerstein-Wagen, einen Spielturm, verschiedene Rutschen, Sandkästen, Schaukeln und vieles mehr.


Für die Nutzung der Sommer-Tubingbahn, der Riesenrutsche, der Eisenbahn "Buron-Express" und der Cross-Karts fallen jedoch zusätzliche Kosten an.

Ich empfehle Euch, bevor Ihr eventuell die Zusatz-Tickets kauft, Euch genau zu überlegen, was Eure Kinder wollen und was Ihr bereits seid, dafür zusätzlich auszugeben. Dazu lohnt sich auch vielleicht bereits vor Eurem Besuch des Buron-Kinderparks ein Besuch auf der Homepage des Betreibers. Wir sind bei unserem Besuch etwas unvorebereitet nach Wertach gefahren und haben uns dann nach einiger Zeit dazu entschieden, für eines unserer Kinder noch eine Stundenkarte zusätzlich zu kaufen - im Nachhinein muss man sagen, dass uns eine kleine "Punktekarte" vollkommen gereicht hätten und wir sogar weniger Zeitdruck gehabt hätten, als mit der erworbenen Stundenkarte.

Schön fand ich im Übrigen auch, dass die Eltern keinen Eintritt zu zahlen haben - im Vergleich zu den diversen Indoor-Spielplätzen im Allgäu.

Neben dem großen Spielangebot für die Kinder bietet der Buron-Kinderpark auch einige Liegestühle für die Erholungspausen der Erwachsenen an. Der Buron-Stadel sorgt für das leibliche Wohl aller Besucher.

Alles in Allem kann ich festhalten, dass unsere Kinder viel Spaß im Buron-Kinderpark hatten und schon fragen, wann wir wieder einmal dorthin fahren werden.

Aus meiner Sicht ein absolut lohnendes Ausflugsziel für Familien mit Kindern.

Wer Lust hat, kann den Familienausflug zum Buron-Kinderpark auch mit einem Bummel am Grüntensee, der sich in unmittelbarer Nähe befindet, kombinieren.

Hier findet Ihr einen Link zur Beschreibung des Buron-Kinderparks

Euer Markus